Home Allgemein „HELLO RUBY“ Wenn Roboter zur Schule gehen

„HELLO RUBY“ Wenn Roboter zur Schule gehen

Von Kathrin

Autorin: Linda Liukas für den Verlag BANANENBLAU
ISBN: 978-3-946829-34-8

Unsere Kinder wachsen heute mit Computern in verschiedenen Variationen auf. Überall werden diese eingesetzt, im Supermarkt, in Mamas Handtasche, am Bahnhof, zu Hause… Sie erleichtern unser Leben und gleichzeitig beunruhigen sie uns manchmal. Die Welt wird schneller, flexibler, einfacher und auch gleichzeitig beunruhigt viele von uns die „Künstliche Intelligenz“.

Über das Buch

Genau darum geht es in diesem Kinderbuch. Ein kleiner schlauer Roboter darf mit seinen Freunden Ruby und Julia einen Tag mit in die Schule. Doch da passieren plötzlich unerwartete Dinge… Der Roboter kann viel und gleichzeitig muss er noch viel lernen.

Die Kinder und die Lehrerin helfen dem Roboter also dabei, dies und das zu lernen.

Mit liebevollen Zeichnungen gestaltet und in leicht verständlicher Sprache verfasst, ist das Buch für Kinder ab 5 Jahre geeignet.

Neben der Geschichte vom kleinen Roboter, befinden sich in der zweiten Hälfte des Buches noch 31 kleine Aufgaben für Kinder zur Thematik der künstlichen Intelligenz.

Das Buch sollte mit einem Erwachsenen zusammen betrachtet/gelesen werden.

Das spannende ist, dass es auch für uns noch einiges neues Wissen gibt. Hierfür hat die Autorin Linda Liukas kleine „Toolboxen“ angelegt. Einige Übungen können auch mit dem Smartphone-Assistenen gemacht werden.

„Das Kind sollte das Tempo bestimmen: Ein Kind hat Freude an der Geschichte, ein anderes will die Übungen ausprobieren. Am wichtigsten ist, dass jedes Kind eine Sache findet, für die es sich begeistern kann.“

schreibt die Autorin.

Und was mir zusätzlich gefällt, es gibt am Ende ein Glossar, in dem die wichtigsten Begriffe erklärt sind.

Also was ist noch mal „künstliche Intelligenz“?

„Künstliche Intelligenz ist eine Kombination von Programmen und Geräten, die in einer neuen Situation sinnvoll arbeiten. KI ermöglicht es Maschinen zu lernen, Dinge zu tun, für die zuvor menschliche Intelligenz erforderlich war. Schwache künstliche Intelligenz bedeutet, dass die Maschine eine klar definierte Aufgabe erledigt, für die sie geschult worden ist. Starke künstliche Intelligenz, mit der eine Maschine ein breites Spektrum von Problemen wie ein Mensch behandeln könnte, ist noch nicht erfunden worden.“ (Seite 94).

Wusstet ihr das?


Die Bücher von der finnischen Autorin wurden bereits in 25 Sprachen übersetzt und es sind weitere Versionen zum Thema erhältlich. Zu meiner Freude darf ich gemeinsam mit dem Verlag ein Buch verlosen!

Buchverlosung

Teilnahmebedingungen:


Hinterlasst auf dem

EINEN KOMMENTAR und folgt mir!

Der oder die Gewinnerin wird am 25. Oktober 2019 von mir ausgelost.
Die Gewinneradresse wird im Anschluss an den Verlag BANANENBLAU übermittelt. Mit eurer Teilnahme stimmt ihr den Bedingungen der Adressübermittlung zu.

Viel Erfolg!

Ein Exemplar wurde mir freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt (Werbung).



Wie hat dir dieser Beitrag gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel zum Abschluss
[Bewertungen: 1 Bewertung: 5]
1 Schreibe etwas
0

Related Articles

1 Schreibe etwas

Falko Bolze 16. Oktober 2019 - 6:05

Gerne würde ich gemeinsam mit der Enkeltochter meiner Patentante unter Zuhilfenahme des kindgerecht gestalteten von Linda Liukas publizierten Werkes die Vorzüge und Defizite der Künstlichen Intelligenz entdecken!

Reply

Schreibe was dich bewegt

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.