Home EmpfehlungenKinderbücher Kinderbuchvorstellung „Little People, BIG DREAMS“

Kinderbuchvorstellung „Little People, BIG DREAMS“

Von Kathrin

„Little People, BIG DREAMS“ stellt beeindruckende Menschen und ihre Lebensgeschichten vor. Es sind Persönlichkeiten wie Schriftsteller, Musiker, Pädagog:innen. Menschen, die GROßES erreicht haben und alle haben eines gleich. Sie waren einmal klein und hatten einen Traum.

Die Bücher erscheinen im INSEL Verlag und sind von María Isabel Sánchez Vegara verfasst und von verschiedenen Illustrator:innen bebildert. *Rezensionsexemplar/Werbung*

Ich meine ja immer, alles ist möglich und sage den Kindern gern, du kannst im Leben werden was du möchtest. Dabei ist es nicht wichtig, sich früh für etwas zu entscheiden. Viel ausschlaggebender ist es, seiner inneren Stimme zu folgen und entsprechend der eigenen Motivation zu tun, wofür das Herz schlägt.

Es steckt so viel in uns und es ist unsere Aufgabe, die Kinder in ihren Talenten und Interessen zu unterstützen.

Ob man mit dem Beruf später reich wird, fragt mich ein Kind?

Ich antworte: „Was ist Reichtum? Ich fühle mich sehr reich, denn ich schreibe Texte und begleite Menschen in ihrer Entwickung!“

Das Kind schaut mich an und denkt nach.

Reichtum ist in uns, sage ich. Und oft ist der am reichsten, der am wenigsten hat.

Diese Bücher von „Little People…“ regen zum Träumen, Nachdenken und Stauen an. Oft glauben wir, dass die „Großen Persönlichkeiten“ perfekt sind, aber auch sie haben Ängste, Beeinträchtigungen und eine eigene Geschichte. Jede:r von ihnen! Und es steckt so viel Potenzial in uns, in unseren Kindern.

Ich durfte vom Verlag die Bücher von Hannah Arendt lesen. Sie war eine bekannte Philosphiestudentin, die es, weil sie Jüdin war, nicht leicht hatte. Da sie in Deutschland nicht frei schreiben konnte, ging sie in den 30er Jahren in die USA. Dort konnte sie als Autorin und Professorin über Macht, Gewalt und Freiheit schreiben.

Rudof Nurejew träumte vom Ballet, seitdem er als kleiner Junge einmal diesen Tanz sah. Er träumte von eigenen Balletstunden, was ihm aber viele Jahre verwerhrt blieb. Mit siebzehn begann er dann mit dem Tanz und wurde in windeseile einer der bekanntesten Tänzer!

Es gibt bereits unzählige Bücher in mehreren Sprachen. Mein Fazit: Eine absolute Empfehlung für staundende Kinderaugen und ganz ehrlich, auch für uns Erwachsenen. Denn um seinem Herz zu folgen und seine Träume zu leben, dafür ist es NIE zu spät!

Ihr möchtet schauen, welche Personen noch dabei sind? Dann klickt gern HIER!


Wie hat dir dieser Beitrag gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel zum Abschluss
[Bewertungen: 1 Bewertung: 5]
0 Schreibe etwas
0

Related Articles

Schreibe was dich bewegt

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.