Home EmpfehlungenFachbücher Buchvorstellung „Du bist ok, so wie du bist“

Buchvorstellung „Du bist ok, so wie du bist“

Von Kathrin

BEZIEHUNG STATT ERZIEHUNG: WAS KINDER WIRKLICH STARK MACHT
von KATHARINA SAALFRANK
erschienen im Gräfe und Unzer Verlag

Dieses Buch wurde mir vom Verlag für Rezensionen und eine Buchverlosung zur Verfügung gestellt, es handelt sich daher um Werbung. Grundsätzlich stelle ich nur Literatur vor, die zu meiner Haltung, meinem Online-Portal passt und die ich persönlich weiterempfehlen würde.

Warum das Buch?

Tatsächlich fragte ich mich kurz: Brauche ich dieses Buch? Werde ich Zeit zum Lesen finden und gibt es wohl Dinge, die „neu“ sein werden?

Überzeugt hat mich das Buch „Kindheit ohne Strafen“ von Katia Saalfrank. Es ist so leicht verständlich geschrieben und trägt viele kleine und große Schätze in sich. Daher interessierte mich auch dieses Buch sehr.

Als ich dieses neue Buch in den Händen hielt, fiel mir zuerst einmal auf, mit wie viel Liebe es gestaltet worden ist und die äußere Erscheinung lässt auf den Inhalt schließen. Denn auch dieser ist gut strukturiert und feinfühlig aufgearbeitet.

Kapitel

Es ist in die großen Kapitel gegliedert:

  • Lassen wir Erziehung hinter und
  • Wo wir heute stehen
  • Erziehung oder du bist o.k., so wie ich will
  • Be-ziehung statt Er-ziehung
  • Die Entstehung von auffälligem Verhalten
  • Schule als Ort der Begegnung

Die Autorin Katia Saalfrank nimmt den Leser, die Leserin sanft an die Hand und erläutert, worin die Unterschiede zwischen unserem „veralteten“ und noch vorherrschendem Bild der Erziehung – hin zur Beziehung in Verbindung liegen.

Sanft lässt sie den Leser spüren, wo er steht und aus welchen Gründen wir diesen neuen achtsamen Weg als Wegbegleiter unserer Kinder gehen sollten. Sie zeigt deutlich, dass nur der gewaltfreie Weg, die Kinder zu gesunden und starken Individuen heranwachsen lässt.


Sie verdeutlicht ihren Ansatz, ohne dabei bisher gewesenes abzuwerten. Die Autorin möchte die Leser befähigen, sich als „(…) Menschen in einer authentischen Beziehung den Kindern gegenüber“ zu zeigen.

Es geht unter anderem darum, zu verstehen, dass das Verhalten der Kinder immer Sinn macht und wir uns mit den Kindern in Reflexion und Bewegung begeben können, um ein gemeinsames Wir zu erzeugen.

Weg vom Gehorsam, indem wir unsere Ziele machtvoll durchsetzen. Hin zur Beziehung, in der wir bestärken und unser Einfühlungsvermögen üben und den Blick hinter das Verhalten schärfen.

Die Autorin möchte die Freude an Kindern wecken und mit vielen praktischen Tipps und Beispielen den Lesern zu mehr Gelassenheit und Sicherheit verhelfen. Statt zu kämpfen, wieder mehr Leichtigkeit im Alltag

„Freuen wir uns darüber, wie Kinder sind, was sie alles schaffen und wie viel Kraft und Lebendigkeit sie für das Leben mitbringen.“

Saalfrank 2020, 129

Für wen ist das Buch?

Für alle Menschen, die sich in Beziehung mit kleinen und großen Menschen befinden. Tatsächlich deckt es neben den Themen der Bindung, des Schlafs auch Bereiche ab, die uns mit den älteren Kindern in der Schulzeit begegnen. Es ist ein Wegweiser, ein Aufruf und vielleicht auch ein guter Freund im Bücherregal, der uns immer wieder daran erinnert: Du bist okay, wie du bist und ich bin es auch.

Und auch ich habe schon viele Bücher zum Thema verschlungen und dennoch viele kleine Schätze entdecken können. Es ist der Autorin gelungen komplexes Wissen und neue Erkenntnisse leicht verständlich aufzuarbeiten.


Und für alle, die das Buch selbst noch nicht im Regal stehen haben, hüpft auf meinen Instagram-Kanal oder zu facebook und macht noch bis zum 29. Mai 2020 an der Verlosung mit!


Wie hat dir dieser Beitrag gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel zum Abschluss
[Bewertungen: 1 Bewertung: 5]
0 Schreibe etwas
0

Related Articles

Schreibe was dich bewegt

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.