Home EmpfehlungenFachbücher Buchvorstellung „Schaut mal, wie ich lerne!“

Buchvorstellung „Schaut mal, wie ich lerne!“

Von Kathrin

Das Zusammenspiel von Körper und Gehirn in der frühkindlichen Entwicklung von Grete Helle und Tom Rune Flogstad, erschienen im Bananenblau Verlag

Zuerst: Die Autoren und Autorinnen sind aus Norwegen und das Besondere, sie sind aus der Praxis und implementieren wissenschaftliche Erkenntnisse in den pädagogischen Alltag. Klar, schlüssig und leicht verständlich.

Sie greifen dabei auf englischsprachige und norwegische Quellen zurück. Ein, wie ich meine, großer Zugewinn für die Praxis!

Aufbau des Buches:

Das Buch ist in fünf große Teile gegliedert. Der erste Teil liefert wichtige Fakten über die Entwicklung des Gehirns, wodurch natürlich das Verhalten der Kinder stark beeinflusst wird. Die Hirnforschung befindet sich in ständiger Entwicklung und wird in aller Klarheit in diesem Teil dargestellt.

Im zweiten Teil werden die Leser und Leserinnen mit in das Gehirn genommen, genau gesagt in das Gehirnhaus und wir erfahren mehr über die Amygdala und was all das mit der Eingewöhnung und dem Bindungsaufbau auf sich hat.

Im dritten Teil geht es dann um die Gehirntreppe und um die Bedeutung dieser, sowie um die Reflexe und Sinne, Motorik und das Gehör und Sehvermögen. Es wird zudem der Frage auf den Grund gegangen, was eigentlich das Beste für Kindergartenkinder ist.

Wie Kinder sich selbst regulieren lernen und wie sie lernen schrittweise komplex zu denken, erfahren die Leser und Leserinnen in dem vierten Teil. Es beinhaltet ideenreiche und praktische Impulse. Etwas, woran es an keiner Stelle des Buches mangelt.

Im fünften und abschließenden Kapitel geht es darum, herauszukitzeln, dass jedes Kind „die beste Version von sich selbst zeigen kann“ (S. 229). Es liegt den Autoren am Herzen den Blick dafür zu schärfen, was das Kind kann und es mit all seinen Kompetenzen zu würdigen. Beobachtungen und Beurteilungen sollen immer dazu dienen, das Kind in seiner Entwicklung zu begleiten und die Praxis schrittweise, im Sinne des Kindes, zu verbessern. Um diese Debatte dreht es sich im abschließenden Kapitel.

Lohnt sich das Buch?

Das Buch richtet sich überwiegend an Fachkräfte, die Kinder in ihrem Aufwachsen begleiten und gern über den neusten wissenschaftlichen Stand informiert sein möchten. Ein Buch, was sich auch in Teilen und nach dem Feierabend gut lesen lässt, da es nicht erschlägt. Es ist klar und leicht verständlich verfasst. An den entsprechenden Stellen unterstützen Grafiken das Geschriebene.

Du möchtest dich auf ein Elterngespräch vorbereiten? Etwas dein Wissen auffrischen und vertiefen?

Dann meine ich, JA das Buch lohnt sich und darf in jedem gut sortierten Kita-Regal nicht fehlen.

Ich bin dankbar, dass ich es als Rezensionsexemplar für euch lesen durfte und freue mich über eure Rückmeldung, sobald ihr es lesen konntet! Werbung.


Ich versuche produktive Inhalte für euch bereitzustellen, denn ich habe eine VISION: eine liebevolle, straffreie Kindheit für alle. Zum Großteil ist der Blog ein Hobby, ich möchte mein Wissen und meine Erfahrungen mit euch teilen – mit euch gemeinsam wachsen. Ich verzichte auch (bis auf wenige Ausnahmen aus Überzeugung) auf Werbung! Wem diese Texte/Inhalte/Videos guttun und möchte, kann mich aber gern hier oder in live auf einen Kaffee einladen! Völlig freiwillig, es hilft uns aber den Blog am Leben zu erhalten!





Wie hat dir dieser Beitrag gefallen? Bitte bewerte diesen Artikel zum Abschluss
[Bewertungen: 2 Bewertung: 5]
0 Schreibe etwas
0

Related Articles

Schreibe was dich bewegt

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.